Online-Shop |                   | Medien-Präsenz | Aktuelles / News | SeminareWir über uns | Referenzen | Kontakt |
 
 Die Lösung mit dem SecuRelais
 

Sicheres SecuRelais gegen:
Autodiebstahl

Dieses Thema war bei SternTV

hier klicken für weitere Informationen

hier klicken für das SternTV Video

 

Die Neuheit auf dem Fahrzeug-Sicherheitsmarkt für alle Fahrzeuge.

Absolute Sicherheit  - Keine Installationskosten mehr!  Installiert in Sekundenschnelle.

Das SecuRelais einfach mit Ihrem vorhandenen Fahrzeug - Originalrelais austauschen. Fertig! 

Das kriminaltechnische Institut für Forschung und Entwicklung, Bundpol Security Systems, stellt nun nach ausführlicher Entwicklungsarbeit ein neues Relais vor, das ähnlich funktioniert wie der SecuKey 3.0.

Das SecuRelais und der Hochsicherheits-schlüssel (rechts im Bild) messen permanent in Millisekunden die Laufzeit des Funksignals.

In der Abbildung sehen Sie das SecuRelais, dass von dem im Fahrzeug vorhandenen Autorelais nicht zu unterscheiden ist. (Der Aufkleber am SecuRelais sollte vor dem Einstecken entfernt werden). Durch die Laufzeitmessung des Funksignals ist es nun nicht mehr möglich, Ihr Fahrzeug zu starten, auch wenn Kriminelle das Funksignal Ihres Schlüssels ausgelesen oder sogar abgespeichert haben.

Das SecuRelais ist ein ganz besonderer, neuer Diebstahlschutz. Die "Installation" ist denkbar einfach und in einer Minute erledigt. Dafür wird keine Werkstatt mehr benötigt. Sie sparen so Unsummen an unverschämten Kosten für den Einbau von Sicherheitsgeräten, da Werkstätten hierbei gerne einen "schnellen Euro" verdienen wollen.

..

 Durchsichtige Ansicht

Das von uns entwickelte und patentierte Prinzip des SecuRelais ist ganz einfach:

Im SecuRelais befindet sich ein weiteres, hochsensibles Relais mit einer Millisekunden Laufzeitmessung des Funksignals. In der Praxis sind Autodiebe, mit einem vorhandenen SecuRelais, nicht mehr in der Lage, das Funksignal abzugreifen und den Motor zu starten. Auch ein Speichern oder Verlängern des Funksignals nützt den Dieben nichts.

Was früher ein "verdeckter Schalter" im Innenraum des Fahrzeuges war, ist heute das SecuRelais. Jeder Dieb kennt den versteckten Schalter im Fahrzeug und wird, wenn der Motor nicht anspringt, sofort nach einem Schalter suchen.

Deshalb ist der beliebte "verstecke Schalter", der z.B. die Benzinpumpe oder den Anlasser ausschaltet aus "Omas Zeiten" und unter Kriminellen weitläufig bekannt. Diebe lachen nur darüber und haben den Schalter in Sekundenschnelle gefunden. Dieser bietet schon lange keine Sicherheit mehr. Auch Alarmanlagen lassen sich von Dieben mit speziellen Geräten innerhalb Sekunden deaktivieren.

Anwendung und Funktionsbeschreibung:

Das SecuRelais wird einfach mit dem vorhandenen Fahrzeugrelais ausgetauscht. Wir haben ganz besonderen Wert darauf gelegt, dass sich das SecuRelais nicht von den anderen Fahrzeugrelais unterscheidet. Merken Sie sich unbedingt, wo Sie das SecuRelais eingesteckt haben, damit Sie es später dann auch wiederfinden.

Der kleine Hochsicherheitsschlüssel muss in der Tasche oder am Schlüsselbund einfach nur mitgeführt – aber nicht bedient werden. Die Arbeitsweise des SecuRelais ist sehr intelligent. Sobald Sie die Zündung einschalten, nimmt das SecuRelais sofort seine Arbeit auf. Innerhalb von 5 Millisekunden überprüft das SecuRelais, ob der Hochsicherheitsschlüssel in Empfangsreichweite ist. Ist dies der Fall, akzeptiert das SecuRelais den Motorstart. Sollte der Hochsicherheitsschlüssel (wenn das Fahrzeug nicht fährt) sich nicht in Empfangsreichweite befinden, fällt das SecuRelais sofort  wieder ab und der Motor startet nicht.

Mögliche Autodiebe beißen sich hier die Zähne aus, da äußerlich nichts zu erkennen ist. Eine Suche nach einem Schalter wird ergebnislos bleiben. Auch über die bordeigene Schnittstelle (OBD) ist nichts auszulesen, selbst wenn Diebe ein Diagnosegerät anschließen sollten.

Wenn Sie als Eigentümer die Zündung starten und den Hochsicherheitsschlüssel bei sich tragen, schaltet das interne Relais im Securelais den Motor "scharf". Diese Vorgänge geschehen völlig unbemerkt, sind aber für jeden Dieb ein 100%iges Hindernis Ihr Fahrzeug zu stehlen. Sie brauchen nur den Hochsicherheitsschlüssel bei sich zu tragen. Dieser muss nicht in die Hand genommen werden. Alles passiert vollautomatisch. Sobald der Motor einmal gestartet ist (nur wenn das SecuRelais den Hochsicherheitsschlüssel erkannt hat) stellt er sich nicht selbstständig aus, auch wenn der Hochsicherheitsschlüssel nicht mehr in der Nähe ist.

Dies ist aus Sicherheitsgründen so eingestellt, damit bei einer evtl. Störung nicht während der Fahrt der Motor auf einmal ausgeht. Das "Problem" würde dann erst beim nächsten Motorstartversuch beginnen, wenn Sie den Hochsicherheitsschlüssel nicht dabei haben.

Was bedeutet  "die Laufzeitmessung" beim SecuRelais?

Wenn Sie Ihr Fahrzeug starten wollen (egal ob per Keyless oder mit einem gesteckten Schlüssel im Schloss) startet Ihr Fahrzeug ganz normal. Wenn Sie allerdings das SecuRelais im Fahrzeug gesteckt haben, gleicht das SecuRelais mit dem Hochsicherheitsschlüssel vorher die Daten ab. Erst dann erlaubt das SecuRelais den Motorstart. Ohne den Hochsicherheitsschlüssel ist ein Motorstart nicht möglich.

So bald der Hochsicherheitsschlüssel nicht direkt, sondern über "Umwege" mit dem SecuRelais kommuniziert, akzeptiert das SecuRelais diese Anfrage nicht und startet auch nicht den Motor. Somit sind Sie mit dem SecuRelais rundum vor Fahrzeugdiebstahl geschützt.

 

So einfach "installieren" Sie auch als Laie das SecuRelais :

In jedem Fahrzeug befinden sich (meist im Sicherungskasten unter der Motorhaube) neben den Sicherungen auch noch einige Relais.

Diese haben - bei allen Fahrzeugmodellen unterschiedlich - auch unterschiedliche Aufgaben.

Da gibt es Relais die für die Nebelleuchte zuständig sind, andere für die Klimaanlage, usw. Es gibt aber noch weitere zwei Relais die für den Motorstart wichtig sind. Falls Sie keinen Sicherungsbelegungsplan zur Hand haben, ist es sehr einfach, selbst herauszufinden welches Relais Sie benötigen.

Ziehen Sie bei ausgeschalteter Zündung einfach ein Relais heraus und versuchen dann Ihr Fahrzeug zu starten. Sollte der Motor anspringen, war es nicht das richtige Relais. Fahren Sie fort, bis Sie das Relais gefunden haben, das für die Motorsteuerung oder den Anlasser zuständig ist. Wenn der Motor nicht mehr anspringt, haben Sie das richtige Relais gefunden.

Danach kontrollieren Sie die PIN-Belegung des Relais. Es sollte (bis auf den mittleren Pin, (87a) der wird nicht benötigt) genauso aussehen wie die Pins am SecuRelais.

Stecken Sie nun das SecuRelais einfach dort ein, wo Sie das bordeigene Relais herausgezogen haben. Damit ist die "Installation" bereits abgeschlossen.

Sollten Sie Ihr Fahrzeug einmal wechseln, ist der "Ausbau" des SecuRelais ein Kinderspiel. Sie müssen nichts umständlich ausbauen und können das SecuRelais gleich ins neue Fahrzeug einstecken. FERTIG ist der Diebstahlschutz für Ihr neues Fahrzeug.

 

Hierzu ein aktueller Hinweis:

Von der Automobilindustrie und deren Fachhändlern werden wir, als kriminaltechnisches Institut für Forschung und Entwicklung, inzwischen dauergehasst, weil wir mit Hilfe der Medien regelmäßig den Finger "in die Wunde legen". Wir wollen die Hersteller endlich dazu bewegen, ihre mangelhaften Fahrzeugsicherungssysteme zu überarbeiten. Wir werden aber trotzdem weitermachen und nicht müde werden, auch weiterhin mit den Medien, auf alle Mängel hinzuweisen. Scheinbar muss man der Automobilindustrie erklären, wie man Autos sicherer macht. Ansonsten sind deren ignoranten und arroganten Reaktionen nicht nachzuvollziehen.

Dem Anschein nach brauchen sie wohl Hilfe, denn laut Pressesprecher der Hersteller sind die vorhandenen Systeme für die Hersteller sicher genug, obwohl das Gegenteil inzwischen hundertfach nachgewiesen wurde. (Unter anderem inzwischen auch vom ADAC).

An solchen Reaktionen der Hersteller ist gut zu erkennen, das diese unbedingt verhindern wollen, das Käufer ihre Fahrzeuge selbst schützen. Man verkauft Ihnen ein Auto mit erheblichen Mängeln und Sie sollen, laut Hersteller, zwar für diesen Mangel extra bezahlen aber diesen Mangel auch selbst nicht abändern oder abstellen dürfen. Warum verhalten die Hersteller sich so?  Diese Frage sollte sich jeder einmal stellen. Eine Antwort darauf ist schnell gefunden. Geklaut= Neuwagenkauf.

 

Bedienungs- und Einbauanleitung

hier Tagesaktuell zum Download:

SecuRelais

 

Technische Daten:  
Stromversorgung Relais: 12 Volt
Belastbarkeit: 40 Ampere
Temperatur Belastbarkeit: -30 bis +85 Grad

Batterie Hochsicherheitsschlüssel:

Knopfzellenbatterie CR2450

 

Wir akzeptieren im Augenblick nur die Zahlungsmethode Paypal. Für eine Zahlung ohne Paypal, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter zahlung@bundpol.de. Wir werden Ihnen dann unsere Kontonummer zusenden, wo Sie den Betrag für Ihre Bestellung dann einzahlen können. Wir danken für Ihr Verständnis.

 
Es gibt vier Arten von den SecuRelais. Damit funktioniert das SecuRelais für weltweit alle Fahrzeuge. Unterschiedliche Fahrzeughersteller bedeutet auch unterschiedliche Bauarten von Relais.  SecuRelais 1 ist das am meisten genutzte Relais bei europäischen Fahrzeugen.
Secu-Relais 1 Pin Belegung Secu-Relais 1 hier kaufen
Diebstahlschutz
Wir versenden versandkostenfrei.

 

 

Secu-Relais 2 Pin Belegung Secu-Relais 2 hier kaufen
Diebstahlschutz
Wir versenden versandkostenfrei.

 

 

Secu-Relais 3 Pin Belegung Secu-Relais 3 hier kaufen
Diebstahlschutz
Wir versenden versandkostenfrei.

 

 

Secu-Relais 4 Pin Belegung Secu-Relais 4 hier kaufen
Diebstahlschutz
Wir versenden versandkostenfrei.

 

Viele Kunden kaufen auch dazu:
 
SecuBag Tasche

22,95 Euro

SecuBag Tasche hier kaufen

Funkdichte Schlüsselasche. Für alle Autoschlüssel geeignet.

Speziell auf die Frequenzen der Funkschlüssel abgestimmt.
.

Abmessungen:
90 x 75 mm

SecuBag Tasche
Wir versenden versandkostenfrei.

 

 

Alle folgenden Fragen wurden uns von Kunden gestellt. Deshalb haben wir diese, zum besseren Verständnis, mit den Antworten hier veröffentlicht. Sollten Sie Fragen zum SecuRelais haben, schreiben Sie uns. (hagemann@bundpol.de) Wir werden auch Ihre Fragen (natürlich anonym) mit unseren Antworten hier veröffentlichen.

 

Mit welchen Fahrzeugen ist das SecuRelais kompatibel?
Der SecuRelais ist mit ALLEN Fahrzeugen kompatibel. Es gibt nur unterschiedliche Bauarten der Relais bei unterschiedlichen Herstellern. Sie müssen an Ihrem Fahrzeug nur nachschauen, welches der 4 SecuRelais für Ihr Fahrzeug passt.

 

Deaktiviert das SecuRelais nur den Motorstart oder auch das Schliesssystems des Fahrzeuges?
Das SecuRelais deaktiviert nur den Motorstart und kann für Keyless Fahrzeuge ein wichtiger Zusatz zum SecuKey 3.0. sein. Bei Fahrzeugen OHNE Keyless System ist das SecuRelais besonders wichtig, da diese Fahrzeuge keinen Keyless Startknopf besitzen, der mit dem SecuKey 3.0 automatisch mit abgeschaltet wird.

Aber auch für Keyless Fahrzeuge ist das SecuRelais ein unersetzlicher Zusatz, da Diebe sich mit einem Codegerät, an der OBD Schnittstelle Ihres Fahrzeuges, innerhalb von 30 Sekunden, einfach einen neuen Fahrzeugschlüssel anlernen könnten. Aber auch wenn ein neuer Schlüssel angelernt wurde, kann der Dieb den Motor nicht starten, wenn das SecuRelais im Fahrzeug verbaut ist.

 

Wo wird das SecuRelais angeschlossen?
Das SecuRelais wird einfach mit dem vorhandenen Fahrzeugrelais ausgetauscht. Fertig.

 

Wer führt den Einbau durch?
Sie selbst. Das kann jeder Laie.

 

Wird der Hochsicherheitsschlüssel zusätzlich zum Fahrzeugschlüssel benötigt?
Ja. Der Hochsicherheitsschlüssel kann aber in Ihrer Tasche bleiben. Eine Betätigung ist nicht erforderlich.

 

Hat der Hochsicherheitsschlüssel ein Loch für einen Schlüsselring?
Ja.

 

Wie groß ist der Hochsicherheitsschlüssel? Auf dem Bild sieht er sehr groß aus.
Das sieht wirklich nur so aus, da das Relais recht klein ist. Mit 4 x 3 x 1 cm ist er sehr handlich.

 

Kann ich die Batterie am Hochsicherheitsschlüssel selber wechseln?
Ja, das geht ganz einfach. Der Hochsicherheitsschlüssel nutzt eine Knopfzellenbatterie vom Typ: CR 2450.

 

Wie viele Hochsicherheitsschlüssel werden beim SecuRelais mitgeliefert?
Zwei, aus Sicherheitsgründen sind diese von uns vorprogrammiert und müssen nicht vom Anwender angelernt werden.

 

Kann das SecuRelais durch "Jamming" also Störsender beeinflusst werden?
Nein. Sobald der Hochsicherheitsschlüssel den Kontakt zum SecuRelais verliert, schaltet es ab. Da nützten selbst Störsender nichts. Das ist natürlich für Diebe nicht das gewünschte Ergebnis, da das SecuRelais genau das Gegenteil macht, was der Dieb mit seinem Störsender eigentlich erreichen wollte.
Diese Vorgehensweise passiert aber nur, wenn der Motor nicht läuft. Sobald das SecuRelais den Hochsicherheitsschlüssel nach dem Motorstart erkannt hat, wird sich der Motor erst wieder abschalten, wenn Sie als Fahrer den Motor selbst abstellen. So ist gewährleistet, das bei einer evtl. Störung der Motor plötzlich im Fahrbetrieb nicht abschaltet.

 

Kann der Original Schlüssel weiterhin verwendet werden?
Ja, das ist und bleibt Ihr Fahrzeugschlüssel. Das SecuRelais verhindert nur den  nicht autorisierten Motorstart.

 

Wo muss das SecuRelais eingesteckt werden?
Da wo sich das Originalrelais des Fahrzeuges befindet. Einfach das Relais durch das SecuRelais austauschen.

 

Habe ich ein Rückgaberecht?
Selbstverständlich. Sie haben ein Rückgaberecht von 14 Tagen ohne einen Grund nennen zu müssen. Sollten Sie dies nutzen wollen dann klicken Sie bitte hier.

 

 
Widerrufsbelehrung  |  Humanitäre Projekte  Stellenangebote  Impressum  |