Online-Shop |     | TV - MediathekAktuelle Abzocker und Betrüger | SeminareWir über uns | Referenzen | Kontakt |
 
 Die Lösung mit dem ProTec Key
 

Der ProTec: Der Nachfolger
des legendären
SecuKey 3.0

Dieses Thema war bei SternTV und im Südwestdeutschen Rundfunk

hier klicken für das Stern TV Video

 

 

Absolute Sicherheit  - Keine Installationskosten!  Plug and Play in Sekundenschnelle.
Der ProTec ist der Nachfolger des aus dem Fernsehen bekannten SecuKey 3.0 mit einigen neuen Features.

Kriminelle mit einem Reichweiten-verlängerer oder Schlüssel-Speicher-geräten haben uns dazu veranlasst, den SecuKey 3.0 weiter zu entwickeln, da die Autohersteller leider immer noch nichts an der Sicherheit ihrer Öffnungssysteme geändert haben.

Deshalb wurde von Bundol Security Systems für Fahrzeugbesitzer der Nachfolger des Secukey 3.0, der ProTec zum Nachrüsten entwickelt.

.

Die Erfolgsgeschichte des Secukey 3.0 geht mit dem ProTec also weiter.

.

Eine Übersicht der neuen Features:

.

Der neue ProTec Key

SecuKey 3.0

  • Sofortige Deaktivierung der Türen
  • Automatische Deaktivierung nach 1 Minute
  • 3 Hochsicherheitsschlüssel inklusive
  • 2 Hochsicherheitsschlüssel inklusive
  • für Keyless Go und Zentralverriegelung geeignet
  • für Zentralverriegelung geeignet
  • 64-bit Verschlüsselung / stabile Funkverbindung
  • 32-bit Verschlüsselung
  • verbesserte Signal-Laufzeitmessung (4.0)
  • Signal-Laufzeitmessung (3.0)
  • bis 48 Volt Betriebsspannung geeignet
  • für PKW mit 12 Volt Betriebsspannung
  • Schlüssel-Reichweite bis zu 15 Metern
  • Schlüssel-Reichweite bis zu 5 Metern
  • stabiles Schlüsselgehäuse mit Aluminium
  • Schlüsselgehäuse aus Kunststoff
  • keine externe Antenne zu verlegen
  • externe Antenne
  • Ruhestrom: 5mA / auch bei längerer Standzeit des Fahrzeuges keine nennenswerte Stromabnahme.
  • Ruhestrom: 10 mA / bei längerer Standzeit des Fahrzeuges auf Batterieladung achten!
  • Schaltlast: 40 Ampere
  • Schaltlast: 20 Ampere
.

Wenn sich der ProTec im Fahrzeug befindet, kann das Auto nicht mehr mit einem Reichweitenverlängerer oder mit einem Code-Abfanggerät überlistet werden. Trotzdem können Sie das bordeigene Öffnungsystem an Ihrem Fahrzeug ohne Komforteinschränkung (wie z.B. Dose, Alufolie, funkdichte Tasche etc.) weiter nutzen.

Der ProTec ist ausgestattet mit einer noch genaueren Laufzeitmessung des Funksignals. Diese Tatsache macht es jedem Dieb unmöglich, in Ihr Fahrzeug, mittels eines Reichweitenverlängerers oder mit einem Schlüssel-Code-Abfanggerät, elektronisch einzudringen oder den Motor zu starten.


Wenn Sie Ihr Fahrzeug öffnen oder Starten wollen, haben Sie 2 unterschiedliche elektronische Möglichkeiten:

1.
Sie haben ein Keyless System in Ihrem Fahrzeug und nähern sich mit dem Schlüssel in der Tasche Ihrem Auto. Mit Berührung der Fahrzeugklinke an der Tür öffnet sich das Fahrzeug und mit Drücken auf den Startknopf startet das Fahrzeug.
2.
Um Ihr Fahrzeug zu öffnen, müssen Sie auf den Knopf Ihres Schlüssels drücken.

 

Bei beiden Methoden sendet aber Ihr Fahrzeugschlüssel ein Funksignal zu Ihrem Auto, was sehr leicht von Kriminellen abzugreifen oder abzufangen ist.


Es gibt zwei Tricks die Kriminelle nutzen, um an Ihr Fahrzeug zu kommen.

Variante 1 - Keyless Funkdiebstahl

Ein Täter steht in der Nacht an Ihrer Haustür und hat in einer unauffälligen Tasche eine kleine Antenne dabei. Das Abgreifen des Funksignals kann natürlich auch in einem Geschäft, einem Restaurant oder sogar auf der Straße passieren. Ein 10 Meter Abstand vom Schlüssel zum Abfanggerät reicht dem Dieb völlig aus. Die Antenne des Abfanggerätes strahlt ein starkes Magnetfeld aus, um das Funksignal des Schlüssels in Ihrer Tasche - von Ihnen völlig unbemerkt - im Abstand von 10 Metern - zu aktivieren. Sie werden den Dieb nicht einmal sehen oder wahrnehmen.

Ein  zweiter Täter steht zum gleichen Zeitpunkt an Ihrem Fahrzeug - öffnet und startet dieses - Er steigt ein und Ihr Fahrzeug ist spurlos verschwunden. Dieser Diebstahl dauert nur wenige Sekunden, wie der Kriminaltechniker Udo Hagemann von Bundpol Security Systems aus Berlin unter anderem in einem SternTV Test gezeigt hat. Selbst wenn Sie in einem Hochhaus wohnen, bleiben Sie von dieser Art des Diebstahls nicht verschont.

In diesem Beitrag zeigt der SWR wie so ein Keyless Angriff, mit einem damit verbundenen Diebstahl eines Fahrzeuges, abläuft. Dazu sind 2 Personen erforderlich. Der SWR empfiehlt in diesem Beitrag den SecuKey 3.0 als Schutz gegen diese Diebstahlvariante. MIt dem ProTec, dem Nachfolger des SecuKey 3.0, haben Sie die einfache Möglichkeit, den ProTec mit dem Sicherungsadapter ohne Werkstatt zu installieren. Damit ist der ProTec der ideale Sicherheitsschutz.

Variante 2 - Funkschlüssel - Funkdiebstahl

Der Kriminelle steht im Umkreis von 100 Metern von Ihrem Fahrzeug entfernt und wartet nur darauf, dass Sie Ihr Fahrzeug mit Ihrem Funkschlüssel öffnen oder verschließen. Mit einem speziellen Gerät fängt dieser das Funksignal Ihres Schlüssels ab, das Sie gerade mit dem Öffnen der Tür zu Ihrem Fahrzeug gesendet haben. Trotz Rolling Code - kann der Dieb nun das gleiche machen, was Sie mit Ihrem Funkschlüssel auch können. Erschreckend - oder? Er kann das Signal sogar dauerhaft speichern und immer wieder verwenden.

 

Aus diesem Gründen entwickelt BundPol Security Systems immer weiter neue Features, auch bedingt durch die immer wieder neuen Änderungen an der Elektronik der Fahrzeuge durch die Hersteller. Das Endergebnis ist der ProTec, der den neuen Herausforderungen spielend gewachsen ist.

 

Funktionsbeschreibung:

Der ProTec besteht aus einem kleinen Steuergerät und 3 Hochsicherheitsschlüsseln. Sobald Sie das Fahrzeug mit Ihrem Fahrzeugschlüssel verschlossen haben, schalten Sie zusätzlich mit dem ProTec Hochsicherheitsschlüssel das komplette Schließsystem des Fahrzeuges einfach aus.

Somit kann das Fahrzeug mit dem Originalschlüssel keine Daten mehr austauschen, da das Keylessystem und die Zentralverriegelung an Ihrem Fahrzeug durch den ProTec komplett geschützt wurde. Die Folge ist dass auch ein Dieb das Schlüsselsignal nicht mehr unbemerkt auslesen oder abspeichern kann.

Das Prinzip ist ganz einfach:

Wo nichts funkt - kann auch nichts mehr verlängert, abgegriffen oder gespeichert werden.

Einige Hersteller sind auf Druck von Versicherungen und Bundpol Security Systems dazu übergegangen, Ihre Schlüssel etwas besser zu schützen, was aber bei weitem nicht ausreicht. Es gibt Hersteller, die inzwischen einen Bewegungssensor in ihre Fahrzeugschlüssel mit eingebaut haben. Das bedeutet, dass nur wenn der Schlüssel bewegt wird es möglich ist, das Schließssystem am Fahrzeug zu aktivieren. Das ist ganz praktisch wenn Sie den Fahrzeugschlüssel zu Hause auf den Tisch legen. Der Schlüssel deaktiviert sich dann innerhalb einer Minute. Trotzdem leider ein erhebliches Sicherheitsrisiko: Was ist denn wenn Sie den Schlüssel in der Tasche haben und sich selbst bewegen? Wenn Sie im Supermarkt, Restaurant, beim Einkaufen sind? Hier bewegen Sie sich mit dem Schlüssel in der Tasche, der die Bewegungen erkennt und sich somit nicht deaktiviert. Das Sicherheitsrisiko ist riesengroß und die "Neuerung" der Hersteller somit Makulatur. Gute Idee - leider nicht zu Ende gedacht - taugt somit leider überhaupt nichts.

 

Hochsicherheitsschlüssel

Der kleine Hochsicherheitsschlüssel des ProTec muss bei Fahrzeugnutzung immer mitgeführt werden. Durch seine spezielle Laufzeitmessung ist es nicht möglich, das vollständige Signal des ProTec und des Hochsicherheitsschlüssels abzugreifen, da eine verschlüsselte Kommunikation zwischen beiden stattfindet.

Der ProTec arbeitet mit allen Keyless-Systemen und Zentralverriegelungen zusammen. So können Sie einfach und schnell aus Ihrem Keyless-System oder Zentralverriegelung ein sicheres Funksystem machen.

 

Noch ein Wort zur Laufzeitmessung:
Wenn Sie mit Ihrem Funkschlüssel an Ihr Fahrzeug treten (egal ob Keyless oder normale Zentralverriegelung) lösen Sie mit der Berührung der Türklinke oder durch Drücken auf den Funkschlüssel ein Funksignal zu Ihrem Fahrzeug aus. Damit geben Sie dem Fahrzeug den Befehl, die Türe zu öffnen oder zu schließen. Dieses Funksignal benötigt eine bestimme Zeit, um am Fahrzeug anzukommen.

Da herstellerseitig die Laufzeit des Funksignal der Zentralverriegelung oder des Keyless-Systems nicht gemessen wird, ist es für Diebe sehr einfach das Signal zu verlängern oder sogar zu speichern.. Alle Fahrzeuge akzeptieren dies leider ohne Probleme.

Der ProTec misst nun diese Laufzeit und sobald ein Funksignal nicht direkt, sondern über "Umwege" gesendet wird, akzeptiert der ProTec diese Anfrage nicht. Somit sind Sie mit dem ProTec rundum vor solch kriminellen Attacken geschützt.

 

Einfache Installation: Plug and Play mit dem Sicherungsadapter ohne Einbaukosten

Sie können mit dem optional bei uns erhältlichen Sicherungsadapter den Steckplatz der Sicherung des Keyless-Systems oder der Zentralverriegelung in Ihrem Sicherungskasten zum Anschluss nutzen. Das hat den Vorteil, dass damit ein Einbau mit teuren Werkstattkosten entfällt. Sie ziehen einfach die zuständige Sicherung heraus und ersetzen diese durch den Sicherungsadapter. Dann setzen Sie die gezogene Sicherung wieder in den Sicherungsadapter ein. Danach verbinden Sie den ProTec mit dem Sicherungsadapter: FERTIG. Welche Sicherung für das Keyless-System oder die Zentralverriegelung zuständig ist, finden Sie im Handbuch oder im Sicherungsbelegungsplan Ihres Fahrzeuges.

Der ProTec kann z.B. einfach im Sicherungskasten verbleiben, da dieser im Motorraum wasserdicht ist. So ist Ihre Einbruchsicherheit in Sekundenschnelle gewährleistet. Und das ganze auch noch ohne Einbaukosten oder Werkstatt. Mit dem ProTec nehmen sie keine baulichen Veränderungen am Fahrzeug vor. Der Originalzustand und die Herstellergarantie des Fahrzeuges bleiben so unverändert erhalten.

Das schwarze Kabel wird mit der Masse des Fahrzeuges verbunden.

Danach wird das rote Kabel mit dem roten Kabel des Sicherungsadapters verbunden. Das gleiche dann mit dem schwarzen Kabel.

Fertig.

 

4 unterschiedliche Sicherungsadapter
Jeder Fahrzeughersteller hat seine eigenen Sicherungsgrößen. Manche nehmen für ihre Fahrzeuge Standardgrößen, andere Mini Sicherungen. Deshalb bieten wir für jede Größe auch einen Sicherungsadapter an.
1.  für Standard Sicherung
optional im Shop erhältlich (14,95 Euro)
2.  für Mini Sicherung
optional im Shop erhältlich (14,95 Euro)
3.  für Micro Sicherung
optional im Shop erhältlich (14,95 Euro)
4.  für Low Profile Mini Sicherung
optional im Shop erhältlich (14,95 Euro)


Die "Installation" ist kinderleicht (Plug and Play) und kann ohne teure Einbaukosten selbst erledigt werden. Sollten Sie nicht wissen, welcher Sicherungstyp in Ihrem Fahrzeug eingesetzt wird, fragen Sie einfach den nächsten Tankwart an einer beliebigen Tankstelle. Die erkennen das auf einem Blick. Eine ausführliche Bedienungs- und Einbauanleitung ist hier erhältlich.

Bedienungs- und Einbauanleitung

hier Tagesaktuell zum Download:

ProTec Key

 

Der ProTec hat alle notwenigen Zulassungen. Eine "Installation" erfolgt ohne Erlöschen der Betriebserlaubnis oder Garantieverlust.

Es werden keine Veränderungen an der Fahrzeugelektronik vorgenommen. Der ProTec arbeitet mit allen Fahrzeug-Systemen einwandfrei zusammen.

 

Technische Daten:  
Stromversorgung ProTec Key: 12 - 48 Volt

Batterie Hochsicherheitsschlüssel:

Knopfzellenbatterie CR 2016
Ruhestromaufnahme: ca. 5 mA
Belastbarkeit: 40 Ampere
Abmessungen ProTec: 84 x 59 x 22 mm
Abmessungen Key: 55 x 25 x 10 mm
Signalreichweite: ca. 15 Meter

 

 

Auch KFZ-Versicherungsgesellschaften sowie Rechtsanwälte empfehlen inzwischen den ProTec, der mit einer Plug & Play Lösung ausgestattet ist. Deshalb ist auch keine Installation über eine Werkstatt nötig und auch kein weiterer Schutz des Autoschlüssels mehr erforderlich. (Alufolie, funkdichte Tasche, Dose, etc.)

 


 
Neu!!  ProTec  Neu!! 198,00 Euro ProTec hier kaufen

Sie sparen 50,00 Euro

Lieferumfang:

1 x ProTec
3 x Hochsicherheits-Schlüssel
1 x Bedienungsanleitung

.

Abmessungen ProTec:
84 x 59 x 22 mm

Abmessungen Protec-Key:
55 x 25 x 10 mm

Einführungspreis
bis 31. März 2020

regulärer Preis des ProTec:

248,00 Euro

sicheres Keyless System
Wir versenden versandkostenfrei.

vom  empfohlen

 

ProTec Ersatz-Hochsicherheitsschlüssel 25,00 Euro Ersatzschlüssel hier kaufen

Sie sparen 20,00 Euro

Lieferumfang:
1 x Hochsicherheitsschlüssel


Abmessungen ProTec Key:
55 x 25 x 10 mm

 

Einführungspreis bis
31. März 2020

regulärer Preis ProTec Hochsicherheitsschlüssel:
45,00 Euro

ProTec
Wir versenden versandkostenfrei.

vom  empfohlen
siehe Video hier

 

ProTec + SecuRelais

Setpreis: 398,00 Euro

ProTec + SecuRelais hier kaufen

Sie sparen 100,00 Euro

Das ProTecSet beinhaltet den neuen ProTec sowie ein SecuRelais Ihrer Wahl.

Das Set ist 20 Euro günstiger, als wenn Sie die Produkte einzeln erwerben würden.

Einführungspreis
bis 31. März 2020

regulärer Preis ProTecSet:
498,00 Euro

Set: ProTec + SecuRelais
Wir versenden versandkostenfrei.

 

Sicherungsadapter 14,95 Euro Sicherungsadapter hier kaufen

4 unterschiedliche Adapter:

Der Sicherungsadapter wird einfach mit der vorhandenen Keyless-Sicherung oder der Zentralverriegelung Ihres Fahr-zeuges ausgetauscht. So ist der ProTec innerhalb von wenigen Sekunden (ohne Hilfe einer Werkstatt) installiert.

Prüfen Sie vor dem Kauf am Ihrem KFZ- Sicherungskasten welchen Adaptertyp Sie für Ihr Fahrzeug benötigen.

Sicherungs-Adapter
Wir versenden versandkostenfrei.

Bitte um Beachtung: Die Sicherungsadapter sind keine Stromabgreifer oder Stromdiebe! Sie wurden ausschließlich für den ProTec und den SecuKey 3.0 entwickelt und können für keine andere Anwendung genutzt werden.

 

 

Alle folgenden Fragen sind uns von Kunden gestellt worden. Deshalb haben wir diese, zum besseren Verständnis, mit den Antworten hier veröffentlicht. Sollten Sie trotzdem noch Fragen zum ProTec haben, schreiben Sie uns. (hagemann@bundpol.de) Wir werden auch Ihre Frage (natürlich anonym) mit unserer Antwort hier veröffentlichen.

 
Was genau ist denn der Unterschied zwischen dem ProTec, SecuKey 3.0 und SecuRelais?
Der ProTec verhindert schon im Vorfeld das Öffnen des Fahrzeuges mittels eines Reichweitenverlängerers, der inzwischen von fast allen Tätergruppen, für Fahrzeugdiebstähle genutzt wird. Da es aber noch andere Methoden der Fahrzeugöffnung gibt, (z. B. Polenschlüssel, Scheibe einschlagen, usw.) ist das SecuRelais ein wirklich effektiver Zusatzschutz. Das SecuRelais simuliert dem Autodieb den Totalausfall der Fahrzeug-Elektronik. Sobald ein Täter versucht, den Motor ohne den SecuRelais-Hochsicherheitsschlüssel zu starten, startet der Motor für 3 Sekunden und geht dann wieder aus. Gleichzeitig sind in der Armaturenbrettanzeige Fehlermeldungen zu sehen. Nach und nach fallen alle Steuergeräte aus. Das Fahrzeug ist so nicht mehr fahrtüchtig. Der Dieb lässt somit die Finger von Ihrem Fahrzeug.
 
Kann ein Keyless Signal von Dieben nicht auch gespeichert und das Fahrzeug später damit geöffnet werden?
Nein. Ein Keyless-Signal funktioniert immer nur als "Life-Signal". Ein Öffnen und Starten des Fahrzeuges kann nur im Zusammenspiel mit dem Keyless-Fahrzeugschlüssel erfolgen. Deshalb nutzen Diebe bei dieser Methode einen Reichweitenverlängerer, um das Keyless-Schlüsselsignal vom Fahrzeugschlüssel zu aktivieren und zu verlängern. Ein Speichern oder das später Wiederaussenden eines Keyless-Signals ist technisch NICHT möglich. Allerdings kann das Signal eines normalen Fahrzeug - Funkschlüssels sehr wohl abgefangen und sogar für einen späteren Diebstahl abgespeichert werden. Deshalb ist der ProTec für diese Fahrzeuge genauso wichtig, wie für Keyless Fahrzeuge.
 
Ist mein Fahrzeug denn nicht besser geschützt, wenn ich die Keyless Funktion an meinem Fahrzeug einfach deaktiviere?

Nein. Das bringt leider überhaupt nichts mehr! Diebe die einen Reichweitenverlängerer nutzen, haben Sie damit natürlich verhindert. Dieser Trick funktioniert dann nicht mehr. Aber Achtung!

Wenn Sie nach der Deaktivierung der Keyless-Funktion Ihr Auto öffnen oder schließen wollen, sind Sie jetzt gezwungen, auf den Knopf (Öffnen / Schließen) Ihres Fahrzeugschlüssels zu drücken. Damit senden Sie sogar den Öffnungscode bis zu 100 Meter weit, den Diebe dann abspeichern und immer wieder nutzen können. Im Gegensatz zu Keyless ist das sogar inzwischen noch viel gefährlicher, da Diebe jetzt zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort Ihr Fahrzeug stehlen können. Der Fahrzeugschlüssel muss nicht mal mehr in der Nähe sein. Die Diebe werden es Ihnen danken! Die Deaktivierungslösung von Keyless ist deshalb inzwischen reine Augenwischerei und sehr gefährlich geworden.

 
Kann das Signal des ProTec nicht auch einfach kopiert und wieder ausgesendet werden?
Nein! Aber alle Funkanwendungen können abgefangen (abgehört) werden. Auch das „Rohsignal“ des ProTec. Das bringt den Dieben aber nichts, da der ProTec mit dem Hochsicherheitsschlüssel kommuniziert und zusätzlich noch die Laufzeit des Signals misst. Während Sie die „Ein- oder Aus“ Taste drücken, werden zusätzlich noch 64-Bit verschlüsselte Signale mit gesendet und empfangen. Nur wenn die Codes und die Laufzeit stimmen, schaltet der ProTec frei. Das ist mit kopierten oder aufgefangenen Signalen nicht möglich. Somit kann der ProTec als „bombensicher“ bezeichnet werden. Er ist nicht zu überlisten.
 
Mit welchen Fahrzeugen ist der ProTec kompatibel?
Der ProTec ist mit 12 - 48 Volt Fahrzeugen kompatibel. So ist mit dem ProTec schnell und effektiv eine 100% Sicherheit im Fahrzeug vorhanden. Sie benötigen dafür nur den Steckplatz der Sicherung der von Keyless oder der Zentralverriegelung Ihres Fahrzeuges.
 
Wer führt den "Einbau" durch?
Sie benötigen für die Installation wirklich keine Hilfe. Durch das „Plug & Play“ System mit dem optional erhältlichen Sicherungsadapter, ist die Installation des ProTec so einfach wie eine defekte Glühbirne, an Ihrer Nachttischlampe, zu wechseln.
Dazu aber ein wichtiger Hinweis: Manche Werkstätten neigen leider dazu, Ihre Kunden für den "Einbau" eines Zusatzgerätes gnadenlos abzuzocken. Der Aufwand und der Preis dafür stehen somit in keinem Verhältnis. Deshalb haben wir den optional erhältlichen Sicherungsadapter entwickelt, der einen festen Einbau des ProTec durch eine Werkstatt völlig überflüssig macht.

 

Welche Sicherung muss ich an meinem Fahrzeug mit dem Sicherungsadapter tauschen? 

Die Sicherung für die das Keyless Go System oder für die Zentralverriegelung. Leider sind einige Hersteller dazu übergegangen, den Sicherungsbelegungsplan nicht immer vollständig aufzulisten. Der Hersteller will damit bei einem Defekt der Sicherung den Kunden dazu zwingen, in eine Werkstatt zu fahren. Wir von - Bundpol Security Systems - können Ihnen von hier aus natürlich nicht sagen, wo sich genau die Sicherungen in Ihrem Fahrzeug befinden. Das ist in jedem Fahrzeug (oft auch beim gleichen Modell) völlig unterschiedlich.

Wenn Sie sich unsicher sind wo welche Sicherung sitzt, machen Sie einfach den Selbsttest. Eine Sicherung rausziehen und testen, ob die Funktion Keyless Go oder Zentralverriegelung noch funktioniert.  Das dauert nur ein paar Minuten und ist auch für Laien ganz einfach. Danach wissen Sie genau, welchen der vier erhältlichen Sicherungsadapter Sie für Ihr Fahrzeug benötigen. Wichtig ist es zu wissen, dass Sie so NICHTS am Fahrzeug kaputt machen können.

 

Bleibt die Diebstahlwarnanlage mit Innenraumüberwachung auch aktiv, sobald der ProTec die Keyless Go Funktion oder die Zentralverriegelung abgeschaltet hat?

Ja. Die Diebstahlwarnanlage funktioniert weiterhin wie vom Hersteller eingestellt.

 

Wird der Hochsicherheitsschlüssel des ProTec zusätzlich zum Originalschlüssel benötigt?

Ja. Der Hochsicherheitsschlüssel des ProTec muss immer mitgeführt werden. Damit schalten Sie das ProTec System Ein-und-Aus. Ohne den Hochsicherheitsschlüssel können Sie nur noch manuell mit dem Notschlüssel Ihres Fahrzeuges die Türen öffnen.

 

Ist es möglich die beiden Hochsicherheitsschlüssel für den ProTec und SecuRelais in einem Schlüssel zu kombinieren?

Nein. Dies ist aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen. Jeder Schlüssel des ProTec und SecuRelais sind UNIKATE und können nicht miteinander kombiniert werden.

 

Wenn ich den ProTec und das SecuRelais zusammen verbaut habe, können sich beide Hochsicherheitsschlüssel gegenseitig stören?

Nein. Beide Schlüssel können bedenkenlos miteinander getragen werden.

 

Was ist wenn das System einmal ausfällt oder die Autobatterie leer ist - Wie komme ich dann noch in mein Auto?

Jeder Fahrzeugschlüssel hat auch noch zusätzlich einen mechanischen Notschlüssel im Funkschlüssel versteckt, mit dem das Fahrzeug dann noch geöffnet werden kann.

 


Wie viel Strom benötigt der ProTec im Ruhezustand?
Der ProTec benötigt im Ruhezustand nur 5mA. Somit kann ein Fahrzeug auch einmal für längere Zeit nicht bewegt werden, ohne das die Autobatterie durch das "Zusatzgerät" soweit entladen wird, das ein Motorstart, wegen fehlender Stromstärke, nicht mehr möglich ist.

 

Kann ich die Batterie beim ProTec am Hochsicherheitsschlüssel selber wechseln?

Ja, das geht ganz einfach. Das Gehäuse des ProTec Hochsicherheitsschlüssels ist mit 3 kleinen Schrauben verschraubt und kann leicht mit einem kleinen Kreuzschraubenzieher geöffnet werden. Der Hochsicherheitsschlüssel nutzt eine Knopfzellenbatterie des Typs CR2016. Diese kostet im Handel nur ca. 2 Euro.

 

Kann der Original Fahrzeugschlüssel weiterhin verwendet werden?

Ja, das ist und bleibt Ihr Fahrzeugschlüssel, den Sie immer bei sich führen müssen um das Fahrzeug Öffnen und Starten zu können. Der Hochsicherheitsschlüssel des ProTec ist zusätzlich zum Fahrzeugschlüssel mitzuführen. Wenn Sie den ProTec an die Keyless-Sicherung angeschlossen haben, verhindert er auch gleichzeitig mit der Türsicherung den Motorstart an Ihrem Fahrzeug.

 

Benötigt man für jeden PKW-Schlüssel einen ProTec ?

Nein. Sie benötigen nur einen ProTec pro Fahrzeug, egal wie viele PKW-Schlüssel vorhanden sind.

 

Bleibt meine Fahrzeuggarantie erhalten, wenn ich den ProTec nutze?

Selbstverständlich. Mit dem ProTec werden keine baulichen Veränderungen am Fahrzeug vorge-nommen. Der Originalzustand des Fahrzeuges bleibt unverändert erhalten und somit auch die Garantie. Die Installation ist genauso einfach, wie eine Fahrzeug-Sicherung zu wechseln.

 
Habe ich ein Rückgaberecht?
Selbstverständlich. Sie haben ein Rückgaberecht von 14 Tagen. Sollten Sie dies nutzen wollen dann klicken Sie bitte hier.

 

 

 
Widerrufsbelehrung  |  Humanitäre Projekte  |  Stellenangebote  Datenschutz | Impressum  AGB |