Online-Shop |                 | TV + Videoarchiv | Aktuelles / News | SeminareWir über uns | Referenzen | Kontakt |
 
 Die Lösung mit dem SecuKey 2.0
 

Der SecuKey: Sicherheit für alle
Keyless Go Fahrzeuge

Dieses Thema war bei SternTV

hier klicken für weitere Informationen

hier klicken für Video

Kriminelle mit einem Reichweitenverlängerer haben uns dazu veranlasst, endlich eine sichere Methode zu entwickeln, da die Autohersteller leider nichts an ihren Keyless Systemen ändern wollen.

Mercedes Benz hat bisher als einziger Hersteller reagiert und sein Keyless System ab der neusten Baureihe deaktivierbar gemacht. Zumindest hier ein kleiner Hoffnungsschimmer.

Allerdings gilt dies nicht für alle MB-Fahrzeuge der letzten Baureihen und auch nicht für Keyless-Fahrzeuge anderer Hersteller.

Deshalb haben wir für diese Fahrzeugbesitzer den SecuKey zum Nachrüsten entwickelt. Wenn der SecuKey eingebaut wurde, kann das Fahrzeug nicht mehr mit einem Reichweitenverlängerer überlistet werden. Trotzdem können Sie Ihr eigenes Keyless-System ohne Komforteinschränkung weiter nutzen.

Der SecuKey ist ausgestattet mit Rolling Codes, genaue Laufzeitmessung sowie weiteren Sicherheitsmerkmalen. Diese Tatsachen machen es jedem Dieb unmöglich in Ihr Auto, mittels eines Reichweitenverlängerers, elektronisch einzudringen.

 

Funktionsbeschreibung:

Der SecuKey besteht aus dem eigentlichen Gerät und 2 kleinen Hochsicherheitsschlüsseln. Sobald Sie sich mit dem Hochsicherheitsschlüssel vom Fahrzeug entfernen, erkennt dies der SecuKey und schaltet Ihre Keyless Funktion (oder wenn gewünscht Ihre gesamte Schließanlage) automatisch aus.

Somit kann das Fahrzeug mit dem Originalschlüssel keine Daten mehr austauschen, da dass Keyless System durch den SecuKey ausgeschaltet wurde. Das Prinzip ist ganz einfach:

Wo nichts funkt - kann auch nichts mehr verlängert werden.

Sobald Sie Ihr Fahrzeug mehr als 10 Meter verlassen, deaktiviert der SecuKey in einem speziellen Verfahren das Keyless System.

Wenn der Fahrzeugbesitzer sich dem Fahrzeug nun wieder nähert, erkennt dies der SecuKey in einem Bereich von 10 Metern und schaltet die Keyless Anlage unbemerkt wieder ein. Die Keyless Funktion im Fahrzeug funktioniert wieder, sobald der Fahrzeugbesitzer sein Fahrzeug ereicht hat.

 

Hochsicherheitsschlüssel

Der kleine Hochsicherheitsschlüssel des SecuKeys kann immer in Ihrer Tasche bleiben und muss auch nicht zur Bedienung in die Hand genommen werden. Durch seine spezielle Sicherheitstechnik ist es nicht möglich, das Signal des SecuKeys und des Hochsicherheitsschlüssels mit einem Reichweitenverlängerer abzugreifen. Um aber gleich zukünftige, kriminelle Aktivitäten im Keim zu ersticken, haben wir den Hochsicherheitsschlüssel mit einem AUS-Schalter versehen, so dass auf Wunsch auch hier "Funkstille" herrscht.

Der SecuKey arbeitet mit allen bestehenden Zentralverriegelungen zusammen. So können Sie einfach und schnell aus Ihrer Keyless-Zentralverriegelung ein sicheres Funksystem machen.


Einbau:
Den Einbau im Fahrzeug kann am besten eine Werkstatt, die auch PKW-Alarmanlagen installiert. So eine Werkstatt gibt es in jedem Falle in Ihrer Nähe. Diese Werkstätten haben Erfahrung mit dem Einbau von Zusatzgeräten und benötigen dafür nur wenig Zeit. Mit etwas technischem Geschick kann man das auch selbst erledigen. Es müssen nur 3 Kabel angeschlossen werden. 2 für die Stromversorgung und 1 für das bordeigene Keyless System. Eine ausführliche Bedienungs- und Einbauanleitung kann hier runter geladen werden.

 

Bedienungs- und Einbauanleitung

hier tagesaktuell zum Download:

 

Der SecuKey hat alle notwenigen behördlichen Zulassungen einschließlich E12. Ein Einbau erfolgt ohne Erlöschen der Betriebserlaubnis oder Garantieverlust.

Es werden auch keine Veränderungen an der Fahzeugelektronik vorgenommen. Der Secukey arbeitet mit allen bestehenden Fahrzeug-Systemen einwandfrei zusammen.

 

 

 

Für die Zahlung benötigen Sie nicht unbedingt ein PayPal Konto. Über den Zahlungsabwickler PayPal können Sie auch ohne ein PayPal-Konto per Lastschrift oder auch mit Ihrer Kreditkarte bezahlen.


SecuKey 2.0 248,00 Euro SecuKey 2.0 hier kaufen

Lieferumfang:

1 x SecuKey 2.0 Modul
1 x rote Betriebs-LED
2 x Hochsicherheits-Schlüssel
1 x Bedienungsanleitung

.

Abmessungen SecuKey:
70 x 65 x 23 mm

Abmessungen Schlüssel:
50 x 30 x 3 mm

sicheres Keyless System

Wir versenden versandkostenfrei.

 

 

zusätzlicher Hochsicherheits-Schlüssel für den SecuKey 39,00 Euro Hier kaufen

Lieferumfang:

1 x Hochsicherheits-Schlüssel

.

Abmessungen:
50 x 30 x 3 mm

SecuKey Hochsicherheitsschlüssel

Wir versenden versandkostenfrei.

 

 

 

Meinungen und Anregungen unserer Kunden
 
   Kunde: Dieter Rabus

Ich möchte aus gegebenem Anlass eine Rückmeldung zum erfolgreich durchgeführten Einbau des Secukey in meinem Audi Q5 2.0 TFSI Bj. 06/2014 geben. Ich hatte vorab beim Audi-Händler meines Vertrauens die Prüfung der Einbausituation angefragt. Nach Durchsicht des Stromlaufplans meines Fahrzeuges wurde mir die folgende Einbaumöglichkeit angeboten und der Einbau auch so durchgeführt:

Es wurden die Masseleitungen der 4 separaten Antennen des Keyless-Systems unterbrochen

(Linke & rechte Fahrzeugseite, Heckklappe, Innenraum). Diese Leitungen befinden sich im Schaltkasten unter der rechten Verkleidung im Kofferraum;

- Der Secukey wurde an ein Dauerplus angeschlossen und mit 5A abgesichert

- mittels 4 separaten Transistor-Relais (mit beiden Funktionen Öffner/Schließer wahlweise anschließbar, Original Audi, je 0,12 A) wurden diese Antennenleitungen verschaltet, sodass bei Anwesenheit des Transponders der Secukey mit seinem Massesignal die 4 (stromlos offen geschalteten) Relais schaltet, das Massesignal der Antennen durchgeschaltet wird und das Keyless-System aktiv schaltet.

Dazu folgende Kommentare:

Eine Anfrage bei Audi erbrachte die Aussage, dass eine Grauzone besteht bezüglich der Gewährleistung bei tieferem Eingriff in die Fahrzeugelektronik, davon wurde abgeraten. Aufgrund des fahrzeugseitig verbauten CANBus-Systems könnte es sonst zu Funktionsstörungen weiterer Komponenten kommen (z.B. Keyless-Steuergerät), wenn diese "ausserplanmässig" vom Bordnetz getrennt werden. Die Werkstatt empfahl mir die o.g. Vorgehensweise als einzige Möglichkeit, die Installation möglichst "geringst-invasiv" in Bezug auf die Fahrzeugelektronik durchzuführen. Die o.g. Verschaltung greift nicht in die tiefere Fahrzeugelektronik ein sondern erzeugt lediglich die Meldung und Speicherung von sporadischen Fehlern ("Keyless-System defekt") im Fehlerspeicher.

Der große Vorteil o.g. Methode besteht darin, dass bei einer möglichen Fehlfunktion des Secukey das Keyless-System einfach ohne Funktion bleibt, der Funkschlüssel jedoch weiter zum Öffnen der ZV und zum manuellen Starten mittels Zündschloss verwendet werden kann.

Ich bin mit dem erfolgten Einbau sehr zufrieden und kann diese Methode nur weiterempfehlen. Der durch die Audi-Fachwerkstatt mit größter Sorgfalt durchgeführte Einbau dauerte ca. 3 Stunden.

Beste Grüße
Dieter Rabus

 
   Kunde aus dem Forum Motor-Talk.de

..Heute war der Wagen in der Werkstatt. Alle Eure Einwände habe ich vorgetragen, vor allen Dingen schmeckte mir die Vorstellung nicht mit dem Erlöschen der Betriebserlaubnis und dem unbeleuchteten Fahrzeug inklusive der Warnblinkanlage. Ich bat zur Vorsicht mir einen zusätzlichen Schalter einbauen zu lassen, falls der Sender mal den Geist aufgibt, dass ich trotzdem starten könnte.

Sooo, alles halb so wild, die Komfortschaltung hat eine separate Sicherung.

Darüber wurde das Modul nun geschaltet.

Fazit:

Das System funktioniert einwandfrei und ich bin begeistert, genau das was mir der Arzt verordnet hat. Selbst wenn die Anlage aktiv ist, gehen die Warnblinker und auch die Lichtfunktionen!!!

Die "Handsender" sind auch bei mir problematisch, da diese an der Gardeobe funkmäßig bis zum Auto reichen.

Aber hier den Sender ausgestellt und das Keyless ist wieder "nicht erreichbar"!


Coole Sache, funktioniert wie geschrieben super.

Und by the way war der "Notschalter" nicht nötig, da ich weiß wie das System verbaut wurde und das jederzeit ohne großen Aufwand auch unterwegs deaktivieren kann. Es wurde auch gleich der Fehlerspeicher überprüft, was soll ich sagen, keine Meldung ! Das Fahrzeug (der Motor) geht im übrigen nicht aus wenn das Signal abreißt, habe ich auch getestet. Also wenn der Motor läuft, dann kannst man trotzdem fahren! Auch Sitzpositionen oder anderes funktioniert weiterhin problemlos. Mir gefällt das System ausgesprochen gut. Weg vom Auto und 30 Sekunden später schaltet sich die Komfortsteuerung ab.

Gestern bei Stern-TV war der Vertreiber der Anlage, der nette Herr der die Autos da weggefahren hat !

 

(10 Tage später im Forum):

Jetzt habe ich das System gute 10 Tage bei mir verbaut und bin restlos begeistert. Keinerlei Probleme oder Ausfälle und die Tests von mir mit dem Originalschlüssel ans oder ins Auto zu kommen schlugen fehl.

Mit Transponder des Systems kein Problem.

Auch die Türöffnung funktioniert weiterhin wie werksseitig ohne die geringste Einschränkung, man bemerkt dieses zusätzliche "System" gar nicht.

Aber mein Wagen ist jetzt auch beim Einkaufen oder vor der Tür "save" !!!

Hier muss ich aber die Transponder deaktivieren, da die Reichweite vom Schlüsselbrett bis in den Carport problemlos reicht. Die Reichweite der Transponder beträgt wirklich so an die 10m, wird vermutlich eine größere Reichweite sein, damit die Komfortöffnung vorher aktiviert werden kann und man nicht "Probleme" beim öffnen der Türen bekommt oder warten muss.


Mein Fazit:

Genau das was mir der Arzt verordnet hat, eine Feature welches die eigentliche Funktion in keinster Weise beeinträchtigt. Also von mir gibt es einen Daumen hoch !!! Wer klauen will muss den ganzen Wagen mitnehmen, kann ihn aber nicht ohne Abschleppwagen vom Hof fahren

 
   Kunde: Jörg Pauls

Am Mittwoch habe ich mir den SecuKey in meinen Audi A7 einbauen lassen.

Nach einigen Versuchen bei verschiedenen Fachwerkstätten hat sich dann die Firma:


ACR-audio mobil Berlin

Tilmann Klaenfoth

Blissestraße 2-4

D-10713 Berlin

dem Einbau angenommen.

 

Andere sprachen von dem Erlöschen der Betriebserlaubnis, da das Keyless angeblich über das Komfortsteuergerät gesteuert werden soll, aber dort sollen laut den Audi-Spezialisten auch die hinteren Warnblinker und die Heckbeleuchtung gesteuert werden.

Soweit die Infos der Fachleute von Audi.

Die Firma ACR hat dann das Fahrzeug durchgemessen und eine Sicherung nur für die Komfortschließanlage gefunden, von der der Audihändler wohl nichts weiß. Jetzt funktioniert die Anlage einwandfrei.

Der Motor geht nicht aus wenn der Secukey nicht arbeitet, halt alles wie vorher, wenn der Originalschlüssel nicht erkannt wird.

Mit freundlichem Gruß

Jörg Pauls

 

 

Alle folgenden Fragen wurden uns von Kunden gestellt. Deshalb haben wir diese, zum besseren Verständnis, mit den Antworten hier veröffentlicht.

 

Mit welchen Fahrzeugen ist der SecuKey 2.0 kompatibel?
Der SecuKey ist mit ALLEN Fahrzeugen kompatibel, selbst mit denen die keine Keyless Funktion eingebaut haben. So kann mit dem SecuKey 2.0 auch ein sicheres, schlüsselloses Schießsystem in JEDEM Fahrzeug nachgerüstet werden.

 

Wer führt den Einbau durch?
Das kann am besten eine Werkstatt, die auch PKW-Alarmanlagen einbaut. So eine Werkstatt gibt es in jedem Falle in Ihrer Nähe. Diese Werkstätten haben Erfahrung mit dem Einbau von Zusatzgeräten und benötigen dafür nur wenig Zeit. Mit etwas technischem Geschick kann man das auch selbst erledigen. Es müssen nur 3 Kabel angeschlossen werden. 2 für die Stromversorgung und 1 für die Schließanlage.

 

Wird der Hochsicherheitsschlüssel des SecuKey 2.0 zusätzlich zum Originalschlüssel benötigt ?
Ja. Der Hochsicherheitsschlüssel des SecuKey 2.0 muss aber nur mitgeführt werden. Eine Betätigung des SecuKey 2.0 Hochsicherheitsschlüssel ist nicht erforderlich.

 

Wird die automatische Einstellung der Sitze etc. beeinflusst ?
Nein.

 

Wie viele Hochsicherheitsschlüssel werden beim SecuKey 2.0 mitgeliefert?
Zwei, es können aber zu jeder Zeit weitere Hochsicherheitsschlüssel angelernt werden. (bis zu 30)

 

Muss der Key „angelernt“  werden und schaffe ich die Inbetriebnahme als Laie?
Die Keys (2 Hochsicherheitsschlüssel) können nach Bedarf angelernt werden. Ein Anschlußplan liegt dem Gerät bei.

 

Kann der Original Schlüssel weiterhin verwendet werden?
Ja. Der SecuKey 2.0 verhindert den unkontrollierten Zugang zum Fahrzeug, damit der Wagen nicht mehr mit einer "Verlängerung" des Signals geöffnet werden kann. (siehe Fernsehbeiträge)

 

Wo muss der SecuKey 2.0 eingebaut werden?
Der SecuKey 2.0 muss im Innenraum verbaut werden.

 

Benötigt man für jeden PKW-Schlüssel einen SecuKey?
Nein. Sie benötigen nur einen SecuKey 2.0 pro Fahrzeug, egal wie viele PKW-Schlüssel vorhanden sind.

 

Habe ich ein Rückgaberecht?
Selbstverständlich. Sie haben ein Rückgaberecht von 14 Tagen ohne einen Grund nennen zu müssen. Sollten Sie dies nutzen wollen dann klicken Sie bitte hier.

 

 
|  Humanitäre Projekte  Stellenangebote  Impressum  |